Lohnt sich der Handel mit CSGO Skins in 2020?

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 Stars (1 votes, average: 5,00 out of 5)
Loading...

Lohnt sich der Handel mit CSGO Skins in 2020?

In der gesamten Geschichte von Counter Strike: Global Offensive war der Handel mit Ingame-Gegenständen noch nie so gut entwickelt, wie jetzt. Die steigende  Nachfrage, als wichtigste Einflussgröße, lässt den CSGO Skin Markt kontinuierlich wachsen. 

Wir nähern uns der Antwort auf die Titelfrage: „Skins verkaufen lohnt sich das“? indem wir den CSGO Skin Handel von seinen Anfängen über den heutigen Entwicklungsstand bis zu den Zukunftsprognosen untersuchen.

So entstand das CSGO Handelsumfeld 

Wie ist es passiert, dass aus einem Shooter-Game ein Wirtschaft CSGO Wunder wuchs?

Das dynamische Wachstum des CSGO Handels ist auf die gut geplante Strategie des Unternehmens Valve zurückzuführen, welches einige Handelselemente sinnvoll miteinander kombinierte. 

Große Community

Valve hatte den Spielern auf der Internet Plattform Steam nebst dem Vertrieb von Computerspielen, Software und Filmen auch intensiven und vielfältigen Kommunikationsaustausch angeboten, wodurch beträchtliche Spieler-Community entstand.

CSGO Items

Um Spielern zusätzliche Erlebnisse zu bieten, neue Spieler anzuziehen und die kostenschwere Produktion zu finanzieren, führte Valve CSGO Items ein. 

Entstehung von Steam Community Marketplace

Valve hatte einen Marktplatz eingerichtet, auf dem User ihre Items handeln konnten, was ihnen die Möglichkeit gab, diejenigen zu bekommen, welche sie wünschten und  loszuwerden, was sie nicht mehr wollten. Dabei stockten sie ihre Steam-Guthaben auf, um weitere Steam-Produkte damit zu erwerben.

CSGO Esport

CSGO wurde zu einem der renommiertesten Titel in der Esports-Branche, welche jährlich Milliarden Dollar um sich versammelt. Das strenge Regelsystem bewirkte, dass CSGO wahre Spielgrößen hervorbrachte. Valve finanziert CSGO-Esport und verdient gleichzeitig daran.

Der Skin Markt heute

Der heutige CSGO Skin-Markt für Ingame Mikrotransaktionen ist Milliarden Dollar wert. Das Spiel wurde so populär und profitabel, dass es zum Game-Giganten aufwuchs.

Im Jahr 2019 verzeichnete Steam 1 Milliarde aktive Benutzerkonten. Die Anzahl der täglichen Plattform-Nutzer beträgt 47 Millionen. Auf Steam bewegen sich begeisterte Computerspieler, Hobbyentwickler, Items-Verkäufer, berühmte Esportler, Influencer, Vertreter wichtiger Größen aus der Spielwelt. Valve ist zum Weltmonopolisten der digitalen Distribution geworden. 

Von Entwicklern bis zum Spiel

Die Valve-Entwickler erstellen Items, welche entweder als Kollektionen innerhalb neuer Operationen oder Updates, in Bezug auf bestimmte Maps oder aus einem Turnier-Anlass ins Spiel integriert werden. Zur gleichen Zeit dürfen die Community Mitglieder auf Steam Workshop ihre eigenen Skins entwickeln. Die so entstandenen Skins werden von der Community durch Votings bewertet und die Gewinner ins Spiel übernommen. Die Spieler erhalten alle neu erstellten Items durch Drops im Spiel. Gelangen sie vom Spieler-Inventar auf den Steam Marktplatz, so erhalten die Hobbyentwickler einen Prozentsatz vom Verkauf. 

Die Ware- das Item

Sobald die Skins im Spielerinventar landen, darf der Spieler frei damit verfügen. Er kann sie mit anderen Spielern tauschen oder auf dem Steam-Markt kaufen und verkaufen. Zum Skin-Handel wird lediglich ein Steam-Konto benötigt, das Teilnehmen am CSGO-Spiel ist keine Voraussetzung. Als Zahlungsmittel gilt das Steam-Guthaben, welches User zuvor mit gängigen Zahlungsmitteln, wie PayPal oder Kreditkarte aufladen müssen. Die Gutschrift für den Item-Verkauf darf nur in Steam-Produkte reinvestiert werden und wird nicht ausgezahlt. Steam erhält aus jeder Transaktion eine Provisionsgebühr. 

Zu den CSGO Items zählen:

  • Waffenskins für alle möglichen Waffentypen, darunter Feuerwaffen und Messer
  • Charakter Outfits
  • Kisten mit diversen Waffenkollektionen oder Neben-Ausrüstung, wie Handschuhe
  • Schlüssel, welche Kisten öffnen
  • Aufkleber, die auf Waffen aufgetragen werden, in Kapseln oder einzeln erhältlich 
  • Souvenirpakete werden nur bei großen Spielveranstaltungen verteilt und beinhalten seltene Aufkleber, welche an die gespielten Turniere-Maps anlehnen
  • Graffitis, die im Spiel an Wände oder Boden angebracht werden können
  • Musikkits, welche die Spielmusik verändern

Der Wert der Skins

Der Skin-Wert richtet sich nach zwei entscheidenden Faktoren: Seltenheit und Ästhetik. 

  • Die Seltenheit der Skins bezieht sich auf die Mengenangabe. Umso seltener ein Skin gedroppt oder verkauft wird, umso teurer wird er
  • Der Ästhetische Wert setzt sich aus zwei Variablen:
  • Dem Trend, also dem durchschnittlichen Geschmack der Spieler, der oft durch Influencer gelenkt wird
  • Dem Aussehen der Skins, insbesondere der Sichtbarkeit ihrer Musterung (Float)

Einige seltene Skins werden für mehrere Tausend Dollar gehandelt. 

Der CSGO Skin Käufer

Es gibt drei Käufertypen:

  • Der Gelegenheitskäufer ist in der Regel ein Spieler, der sein Inventar aufmotzen möchte, um ein besseres Spielerlebnis zu haben. Er hat entweder keine besonders starke Bindung zu seinen Skins und veräußert sie schnell, um bessere zu erwerben oder er ist ein Sammler, für den Skins Liebhaberobjekte sind, von denen man sich nicht gerne trennt.
  • Der Investor kauft und bewahrt Skins so lange, bis er sie lohnend wiederverkaufen kann.
  • Der Händler ist auf schnellen Verdienst angelegt und kauft in großen Mengen. Er ist in den Preisen, Trends, Skins Qualitäten, Esport und aktuellen Spielgeschehen sehr bewandert und überwacht den Markt und die Skin-Preise sehr genau, um möglichst größten Profit zu ziehen.

Der CSGO Skin Marktplatz außerhalb von Steam

Mit der Zeit entstand bei Spielern das Bedürfnis, mit Skins weitreichender zu handeln.

Darauf setzten sich folgende Tatsachen:

  • Mit wachsenden Skin-Preisen wurden die vom Steam-Markt vorgegebenen Maximalverkaufspreise überschritten. 
  • Die Spieler investierten in Skins echtes Geld, bekamen aber lediglich Steam-Guthaben. Bei wachsenden Skinpreisen war es den Spielern fast unmöglich, das so entstandene Guthaben auf Steam auszugeben, denn das Auszahlen des Geldes war nicht möglich. 
  • Spieler wollten eine schnellere Möglichkeit haben, die nicht gewollten Skins loszuwerden und neue zu besorgen. Der Steam-Markt war dafür zu langsam. 
  • Die preislichen Alternativen waren zu eng. Durch seine Monopolstellung hielt  Steam die Preise hoch. 

Sehr bald sahen einige ideenreiche Anbieter darin ihre Chance. Es entstanden viele mehr oder weniger seriöse Plattformen, welche Usern vielfältigen Handel und sogar Skin-Glücksspiel ermöglichten. Es wurden Webseiten entwickelt, welche durch Verlinkung des User-Inventars über die Steam API, die Übertragung von Skins ermöglichten und die Abgaben an Steam umgingen.

Zu den geprüften und vertrauenswürdigen Anbietern, bei denen Benutzer vom Skinhandel am meisten profitieren, gehören :

Skinwallet.com –  SW Markt eignet sich bestens für den Kauf von CSGO Skins zu besten Preisen. Auf dem SW Instant verkauft man schnell CSGO Skins gegen echtes Geld. Sichere Transaktionen und 24 Std. Support machen den Handel zusätzlich angenehm.

Dmarket.com mit seinem Ableger Skins.cash

Skinport.com 

Bitskins.com

Möchtest du etwas mehr über diese Märkte erfahren, so verweisen wir dich auf unseren Artikel Die besten Marktplätze für CSGO Skins in 2020.

Lohnt es sich mit CSGO Skins zu handeln? 

Der Markt rund um Skins wächst und ist stabil, obwohl er auf jemand, der sich mit dem Thema nicht genug beschäftigt, wie eine Blase wirkt. Denn dort werden tausende Dollar in Computerpixel investiert. Es stimmt auch, dass die Abhängigkeit von Valve enorm ist. Es würde reichen, dass Valve CSGO beendet oder durch technische Veränderungen den Skinhandel lahmlegt, damit der Handel platzt. Doch weshalb sollte sie das tun? Man kann sich nur schwer vorstellen, dass eine solide und stabile Firma das erfolgreichste Modell zunichte macht. Vielmehr ist es anzunehmen, dass dieses Modell so lange betrieben wird, bis es ausgeschöpft ist. Das bedeutet, solange CSGO attraktiv bleibt, kann man auch über längerfristige Investitionen nachdenken. Hier sprechen wir aber nicht von mehreren Jahren, sondern von 12-18 Monaten. Das ist in der Regel die Zeit, in der Skins am meisten an Wert gewinnen.

Der Skin-Handel wächst börsenähnlich. Jeder Anleger hofft auf den großen Fang, der ihn über die Nacht reich machen wird. Es ist aber nicht so, dass mit jedem gekauften Skin der sofortige Gewinn kommt. Man muss den Markt verstehen, ihn beobachten, sich auskennen, wissen was und warum man kaufen soll. Was sich finanziell sicherlich nicht lohnt, ist die Skins im Inventar zu horten und sich an ihrer Schönheit zu erfreuen. Dies mag ein emotionaler Wert sein, aber kein wirtschaftlicher.

Mit Skin-Handel kann man große Umsätze erzielen und wie es aussieht, ist der Markt dafür gerade am Blühen. Es ist die beste Zeit, um einzusteigen, falls man es bisher verpasste. 

Zusammenfassung

Viele Gruppen profitieren finanziell von diesem Handel: Produzenten, Entwickler, Esport-Branche, Händler und sogar Benutzer. Vielleicht auch bald du?

Solltest du etwas genauer über den Skin Handel erfahren wollen, wende dich an uns. Wir, von skinwallet.com, unterstützen dich gerne bei deinen Entscheidungen und geben dir wertvolle Tipps, wie du dein Geld am besten und sichersten in Skinhandel investieren kannst. Wir freuen uns, dir helfen zu dürfen!

Comments

comments